Hautpflege für die kühleren Monate

Je kälter es wird desto fauler wird man, das ist wohl oder übel ein Fakt. Nicht nur wir brauchen in der Zeit Kuscheldecken und Tee. Auch unsere Haut leidet unter den Temperaturschwankungen von Heizung und eisiger Luft von draußen. Deswegen sollte man gerade im Winterseine Hautpflegeroutine der Jahreszeit anpassen und sich ein bisschen mehr um Gesicht und Co. kümmern. Ich muss zugeben, ich bin kein Paradebeispiel für pflegeleichte und unkomplizierte Haut. Ganz im Gegenteil. Meine Haut ist extrem empfindlich und bockig, wenn man das so sagen kann. Einmal eine falsche Creme verwendet und schon schreit sie auf und protestiert mit roten Flecken und seltsamen trockenen Stellen. Ich habe in den letzten Jahren gelernt auch diese Art von Haut zu bändigen und zu pflegen. Gerade trockene und sensible Haut braucht im Winter sehr viel Aufmerksamkeit und Zuwendung.

 

Trotzdem möchte ich gleich vor weg einen Mythos aus dem Weg schaffen an den ich persönlich lange Zeit geglaubt habe. Nur weil es kalt ist und die Haut durch die Wärme der Heizungen zum Austrocknen neigt, heißt das nicht, dass die Pflegeprodukte extra fettig sein sollen. Viel lieber sollte man eine Feuchtigkeit spendende Creme bevorzugen, die die Haut auch wirklich verwöhnt. Wenn Cremen zu fetthaltig sind, kann die Haut diesen Überschuss nicht mehr aufnehmen und das einzige was bleibt ist ein glänzendes Gesicht, das, um ehrlich zu sein wirklich keiner von uns will. Auch die Gesichtsreinigung sollte nicht vernachlässigt werden. Ich kenne diese Nächte wo man tot vom tanzen nachhause kommt und eigentlich nur mehr mit dem Gesicht voraus in den Polsterpalast „Bett“ fallen möchte. Trotzdem versuche ich mich immer dazu zu zwingen mich regelmäßig abzuschminken, was meistens nach durchzechten Nächten alles andere als einfach ist (aber glaubt mir, euer Gesicht wird euch danken). 

Nach dem Abschminkprozess, wo ich persönlich Abschmink-Tücher bevorzuge, kommt es zum Peeling. Dazu muss man sagen, dass peelen keine tägliche Routine werden sollte - gebt eurer Haut auch ein bisschen Zeit zum Entspannen. Trotzdem sollte man einmal pro Woche dena ngesammelten Talg und den Rest der sich die liebe lange Woche in den Porenangesammelt hat entfernen.  Als Peeling eignet sich, falls es schnell gehen sollte - Kaffesud. Ja klingt schräg, aber das ist unter anderem ein Hausmittel auf das ich persönlich schwöre. Es eignet sich nebenbei auch hervorragend als Body Scrub! 

Andernfalls sind meine absoluten Lieblings Applikationen für ein tiefenreinigendes Peeling, die Gesichtsmassagebürste und das Gesichtspeeling Pad von ebelin. Nach dem Peeling sollte, was viele leider vergessen, eine Feuchtigkeit-Spendende Creme aufgetragen werden. Ich habe lange nach einer passenden Creme für meinen Hauttypen gesucht und habe endlich meinen Wegbegleiter gefunden. 

PAYOT-Kosmetik ist eine Linie die auf alle Hauttypen angepasste Cremen, Gesichtswasser und sonstige Pflegeprodukte herstellt. Je nachdem wie sehr meine Haut nach Feuchtigkeit schreit und wie trocken sie ist, wird vor dem Auftragen der Creme ein Élixir D’Eau aufgetragen. Vereinfacht gesagt, ist das ein Serum von dem immer nur 1 bis 2 Tropfen auf das gereinigte Gesicht aufgetragen werden. Das Serum soll als Basis für die Creme dienen und schließt sozusagen die Feuchtigkeit ein. Zum Abschluss kommt noch die Creme dran, wobei auch wieder darauf geachtet werden sollte, nicht zu viel Produkt auch das Gesicht zu schmieren. 

Auch wenn es nach viel Arbeit klingt, verwöhnt eure Haut ein bisschen mehr jetzt wo es so kalt wird!

 

The colder it gets, the lazier we become, that is probably a fact. Not only we need cuddly blankets and tea during the winter time. Our skin also suffers from the temperature from variation of the warmth inside and the cold icy air outside. That is why we should adjust our skincare routines by season and take a different approach then in summer.

I have to admit, I am not a poster child for easy-care and uncomplicated skin (quite the opposite). My skin is extremely sensitive and restive. Once I use the wrong cream my skin protests with red and strange dry spots. In recent years, I have learned to restrain this kind of skin and treat it with the right lotions.

Dry and sensitive skin needs a lot more attention in the winter. Nevertheless, I want to dispose a myth which I personally believed a long time - just because it’s cold and the skin tends to dry out your skin care products shouldn’t be too greasy. Instead, you should use a moisturizing cream which indulges the skin. When your cream contains too much fat, the skin is not able to absorb it and the only thing left is a shiny face (that no one really wants to be honest)! The facial cleansing should not be neglected in this season of the year.

I know these nights where you come home, wasted and the only thing you need is a fluffy bed. I always try to force myself to clean my face regularly, which is usually not easy after nights like that (but believe me, your face will thank you).

After removing the make-up, where I personally prefer make-up pads, it comes to peeling. But peeling shouldn’t become a daily routine - give your skin a little time to relax. Nevertheless, once a week you should clean your skin from the accumulated sebum.

If you don’t have any time for a shopping trip to a drugstore, coffee brew suits perfectly for peeling as well as for a body scrub. Yes, sounds weird, but I absolutely love it! It’s 100% natural without any additives and perfect for dry skin! Otherwise, my absolute favourite applications for a deep cleansing peeling are the face massage brush and the facial pad by ebelin. After exfoliating your face, you should apply a moisturizing cream. I have been looking for a good cream for my skin type for a such a long time and finally found my companion. PAYOT cosmetics is a line which produces creams, facial water and other care products adapted to all skin types.

Depending on how much my skin cries out for moisture, I apply Élixir D'Eau before applying my daily cream. You can use this serum as a basis for your other treatments so you skin can pound the moisture. Last step of my daily routine is my PAYOT crème. Try not to apply too much of the product so your skin has enough time to take the moisture! Even when it sound like a lot of work, your skin needs more attention then you think :) 

Share on Facebook
Please reload

© All rights reserved