Das perfekte Strand-Outfit

Nach einem Jahr Uni-Stress habe ich nichts mehr gewunschen, als einfach weg aus Wien zu kommen und ab ans Meer zu fahren. Gesagt getan - Max und ich haben Samstag Abend unsere Taschen gepackt und am Sonntag wurde das Auto voll gestopft bis nur mehr wir beide Platz hatten. Wohin die Reise ging, wussten wir beide nicht genau. Ziel war es einfach mal so weit wie möglich mit dem Auto nach Kroatien runter zu düsen. Ohne ein Apartment gebucht zu haben, fuhren wir 6 1/2 Stunden, inklusive eines Tramper-Stopps, bis zu einer kleinen abgeschiedenen Insel namens Pag. 

Einige Zeit nach der Ankunft entdeckten wir einen sehr versteckten und bezaubernden Campingplatz, der nur 40 Gäste fasst. Schon am ersten Tag schnappten wir uns unser Boot, das sich gerade noch so im Auto ausgegangen ist und paddelten die Küste entlang. 
Nach einer anstrengenden Paddletour fanden wir eine komplett verlassene Bucht in der wirklich nichts und niemand war. Das war unser Zeichen und belagerten diese so schnell wie möglich. 

Da in Kroatien die Felsen nicht sehr fußfreundlich sind habe ich natürlich schnell meine Birkenstock ausgepackt um die Insel ein bisschen erforschen gehen zu können. Ohne mein weißes Hemd von Pyramid wäre ich zur Mittagshitze höchstwahrscheinlich langsam aber doch verbrutzelt und somit war ich gegen jeglichen Sonnenbrand geschützt. Um mich während dem Landgang auch abkühlen zu können wurde der super bequeme Bikini von Calzedonia mitgenommen, der sich wiederum mit dem weißen Hemd für einen Strandtag sehr gut kombinieren lässt. 

 

After a stressful year at university, the desire of the sea was more intensive than I thought. Max and I packed our stuff till our car was completely full. 

Our journey began. Both of us had no idea where our travel destination actually was. With Croatia in mind we drove 6 1/2 hours without having an apartment booked. After a while of driving, we arrived at a small island called Pag. Some hours later, we spotted a small and hidden camping ground, which only has a capacity of 40 guests. 
At our very first day we snatched our boat and paddled along the coastline. After a tiring boat trip we located a small bay in which absolutely nothing and nobody was. That was our cue to besieg the bay as fast as possible :)

As some of you may know the croatian coast is not very „foot-friendly“, that’s the reason why I had my Birkenstock sandals with me to explore the surroundings of the bay. Without my white shirt from Pyramid I would have had no chance against the blazing sun. To cool down after the heat of our shore-leave I had my cosy bikini from Calzedonia with me - this was the perfect combination for a perfect day at the beach. 

 

 

Share on Facebook
Please reload

© All rights reserved